Das bizarre Museum der Malware

So unbeliebt kann Malware anscheinend gar nicht sein, denn nun wurde ihr ein eigenes Online-Museum gewidmet. Keine Angst das ist keine Plattform, über die Viren verbreitet werden, die euch z.B. zum Mitglied von BOT-Netzwerken machen, nein, eher eine Sammlung skurriler Viren-Funde aus einer anderen Zeit.

Die ausgestellte Malware stammt nämlich aus der Zeit der 80er- und 90er-Jahre und diente damals noch anderen Zwecken, als die Kontrolle über andere PCs zu übernehmen. Sie war eher dazu gedacht Chaos zu verbreiten und sich einen Namen in der Szene zu machen – je skurriler, desto besser. Außerdem wurde die komplette Vintage-Viren-Sammlung von den Betreibern der Webseite unschädlich gemacht. So kann man sich zwar noch die bunten und teilweise wirklich kreativen Animationen ansehen, aber Schaden können die Programme zum Glück nicht mehr auslösen.

Initiator des ungewöhnlichen Museums ist Mikko Hyppönen. Der beim Anti-Viren-Hersteller F-Secure arbeitende Finne machte bereits 2011 zum ersten Mal auf sich aufmerksam, als er die Erfinder des wahrscheinlich ersten MD-DOS-Virus ausfindig machte.

Seine Ergebnisse dokumentierte er in einem Film, den ich euch natürlich nicht vorenthalten will – viel Spaß!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *